So gelingt der beste Saft mit einem Slow Juicer

Der Slow Juicer bringt mit nur geringem Kraftaufwand und Arbeit viel Saft. Slow Juicer arbeiten mit einer Umdrehungszahl als Zentrifugal Juicer mit rund 60 Umdrehungen in der Minute. Ein weiteres Entsaftungsprinzip bei einem Slow Juicer Entsafter nennt man Slow-Squerzing-System, wo über ein Walzensystem oder eine Presswelle mit geringer Drehzahl der Saft erzeugt wird. Beide Systeme sind wirkungsvoll und liefern als Ergebnis hochwertig gepresste Säfte.

Einfaches und leichtes Arbeiten mit dem Slow Juicer

Die bekannten Slow Juicer die heute angeboten werden sind innovative Entsaftungsmaschinen, die Obst und Gemüse problemlos zu herrlichen Säften verarbeiten. Die Entwickler dieser Maschinen haben einige Details bei der Konstruktion geschaffen, die es leicht machen Saft herzustellen. Herkömmliche Entsafter benötigen bei ihrer Bedienung einige Vorarbeit. Etwa das zerkleinern von Früchten oder Gemüse. Dieses Zerkleinern raubt oft viel Zeit und so sinkt die Motivation selbst Säfte aus Obst und Gemüse frisch herzustellen. Slow Juicer verfügen in der Regel über eine extra große Öffnungen zu einfüllen des Pressgutes und so entfällt die Arbeit des Zerkleinern. Diese Slow Juicer Entsafter ziehen förmlich das Pressgut in sich hinein und etwa , Slow Juicer mit einer Ultem Presswelle schaffen formlich alles zu zerquetschen und das daraus Saft zu machen. Das ergibt leichtes Arbeiten und auch beim anschließenden Reinigen gibt es nur wenige Teile, die zum einen sehr hochwertig sind und keine Obst- oder Gemüseteile dank Beschichtung anhaften lassen. So sind diese Geräte pflegeleichter und eben schnelle gereinigt. Ist die Ultem Welle senkrecht verbaut, schluckt wie gesagt der Slow Juicer wie von selbst das Pressgut ohne Aufwand und man bekommt seinen Saft wie aus einem Automaten..

Ein System das überzeugend Saft herstellt

Ein Slow Juicer ist in seiner Konzeption mit einem dreistufigen System ausgestattet, dass es ermöglicht alle Arten von Gemüse und Obst zu schlucken. Diese Konzeption sorgt auch dafür, dass ein Slow Juicer im Vergleich zu einem herkömmlichen Entsafter nicht verstopfen kann. Weiter geht es mit dem Wirkprinzip des Squeezing System, dass sich bei der Qualität des gepressten Satz positiv bemerkbar macht. Alle wichtigen Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe bleiben bei ganz gepressten Früchten erhalten und so ist der Saft mit mehr dieser Stoffe angereichert. Außerdem entsteht über die geringere Drehzahl auch weniger Wärme im Gerät und durch diesen Effekt werden keinerlei Vitamine durch erhöhte Temperaturen vernichtet.

Hier einmal alle Vorteile des Slow Juicer in der Übersicht:

  • überzeugende schonende Pressung,
  • vorbildliche Saftausbeute
  • hoher Bedienkomfort
  • bessere Mineralstoffwerte, Spurenelemente und Vitamine im Saft
  • einfache Handhabung über einen großen Einfüllstutzen
  • Obst- und Gemüse Zerkleinerung über eine Presswelle mit Mahlwerk
  • einfache und leichte Reinigung
  • zuverlässiger Betrieb ohne verstopfen

Viele Vorteile die für einen Slow Juicer sprechen

Zunächst einmal ist die einfache und direkt Handhabung eines Slow Juicer ein großer Vorteil. Obst und Gemüse müssen nur gewaschen werden und danach kann man die Fruchtteile ohne weiteres zerkleinern in den Slow Juicer geben. Diese Geräte arbeiten fast selbstständig und trennen den Saft vom Gewebe. Die Wirkung der Presswalzen erfolgt langsam und so entstehen keine erhöhten Temperaturen die am Ende dem Saft schaden. Frischer Saft ist so einfacher herzustellen und auch gleichzeitig sicherer, denn der Saft der gewonnen wird ist am Ende hochwertiger. Die Motivation frisch gepressten Saft zu erzeugen ist zwar schnell erzeugt, wenn aber der Aufwand zu groß ist, dann wird man dies als Nutzer vermeiden. Der Slow Juicer bietet genau diesen Komfort und die Bequemlichkeit die dann die Motivation unterstützt. Auch beim reinigen verhält es sich ähnlich. Langsam gepresste Säfte sind bessere Säfte und ein Slow Juicer ist genau die innovative Idee die dann dem Nutzer die Sache so einfach wie möglich macht.

Ein Fazit für den besten Saft mit dem Slow Juicer

Diese Entsafter wie der Kuvings Slow Juicer erhältlich sind bieten einfach sehr viele Vorzüge, zunächst erst einmal die wertvollen Inhaltsstoffe und dann eben das einfache Arbeiten mit einem solchen kraftvollen Entsafter. So fällt das Fazit an sich sehr gut aus, denn viele Konstruktionsdetails sind so ausgewogen von der Herstellern ausgewählt, dass ein solcher Entsafter fast wie ein Automat funktioniert. Auch die weiteren Details wie etwa ein verschließbarer Juice Cap oder die hochwertig beschichteten Teile im Inneren eines solchen Entsafter sind so überzeugend, dass herkömmliche Entsafter dagegen mehr Arbeit machen, als sie am Ende Saft erzeugen. Beim Geschmack des Saftes hat der Nutzer die individuelle Wahl und ein Saft der schonend hergestellt ist kann weniger beim Geschmack verfälscht sein und so gelingt eben der beste Saft mit dem Slow Juicer.

Reinigung und Pflege eines Entsafters

Entsafter BeispielbildDen Entsafter zu reinigen setzt auch voraus, zu wissen, welcher Entsafter eigentlich verwendet wird. Dabei sollte immer im Vordergrund stehen, dass auch die Anleitung des Herstellers zur Hand ist. Natürlich kann hier nicht immer gewährleistet werden, dass dies auch der Fall ist. Es ist gut, dass es nun eine tolle Hilfe gibt, mit der ein Entsafter richtig und gut gereinigt werden kann. Denn Hygiene spielt bei einem solchen Gerät immer eine sehr große Rolle. Die eigene Gesundheit, wird natürlich gefördert mit einem leckeren frisch gepressten Saft. Danach sollte der Entsafter immer gleich gereinigt werden, um spätere Verkrustungen im Inneren des Gerätes zu vermeiden. Der Entsafter sollte daher immer mit Sorgfalt gereinigt werden. Das ist das oberste Anliegen bei einem solchen Gerät.

Die unterschiedlichen Geräte

Zum einen finden sich mechanische Entsafter. Bei diesen Geräten muss der Nutzer immer selbst dafür sorgen, dass der Saft aus dem Obst oder Gemüse herausgepresst wird. Dann finden sich auch noch elektrische Entsafter.

Diese Geräte setzen einen Stromanschluss voraus.

Es ist keinerlei Mühe nötig, um den elektrischen Entsafter zu verwenden und um diesen zu nutzen.

Es finden sich speziell für Zitrusfrüchte wie etwa Orangen auch Entsafter. Dabei handelt es sich auch um entsprechende Zitruspressen oder Saftpressen. Für einen vollen Genuss mit wenig Aufwand sorgen Dampfentsafter (zum Saftland Entsafter Vergleich). Dabei wird natürlich auch für den Nutzer ein guter Zweck entstehen. Dann gibt es auch noch Kelter. Diese sind für größere Obstmengen ideal. Der Kelter ist ein Gerät, dass auch sehr groß ist und einer speziellen Reinigung bedarf. Als letztes finden sich noch Zentrifugenentsafter. Dabei spielt eine enorme Geschwindigkeit eine große Rolle. Die Zentrifuge wird den Saft aus dem Obst oder Gemüse förmlich heraus schleudern. Auch das ist eine perfekte Möglichkeit um Saft zu pressen und diesen genießen zu können.

So wird die Reinigung am Entsafter durchgeführt

Die Reinigung ist in der Regel nicht schwierig, wenn sie gleich nach der Benutzung durchgeführt wird. Bei manchen Obstsorten ist es völlig ausreichend, mit Wasser nach zu spülen und den Entsafter einfach trocknen zu lassen. Durch Messer oder auch sonstige Dinge wie etwa Walzen kann das Reinigen zu einer echten Herausforderung werden. Damit sich niemand verletzt, ist es hilfreich sich Hilfsmittel hinzu zu nehmen. So kann ein weicher Schwamm sehr nützlich sein, wenn die Reinigung durchgeführt werden. Vor allem der mechanische oder auch der elektrische Entsafter lassen sich leichter unter fließendem Wasser reinigen. Wenn die Reinigung später vorgenommen wird, kann es auch unter Umständen zu Problemen kommen. Denn es ist ein Schrubben nötig um die Reste von den Früchten zu entfernen.

Sanfte Reinigung erforderlich

Bei einem Entsafter ist es überaus wichtig, dass es sich um ein gutes und hochwertiges Produkt handelt. Denn diese Geräte lassen sich dann auch leicht auseinander nehmen und nach der Reinigung auch leicht wieder zusammensetzen. Die Teile des Entsafters können immer unter fließendem Wasser sofort gereinigt werden. Ist es erforderlich etwas grober bei der Reinigung zu werden, dann sollte stets Spülmittel hinzu genommen werden. Dieses Hilfsmittel sollte auch immer gut abgespült werden. Wird dies nicht durchgeführt, dann kann es passieren, dass diese Mittel in den Saft gelangen. Eine Verfärbung sollte den Nutzer des Entsafters nicht beunruhigen. Diese ist häufig vorhanden und kann auf die Obstsorten zurückgeführt werden.

Es geht vorwärts

Hey ich bin Bolly. Bei mir auf dem Blog tut sich einiges in letzter Zeit. Es sind eine Menge Artikel in Planung, die ich künftig veröffentlichen möchte. ich hoffe, es ist auch für dich ein passendes Thema dabei. Bis bald, euer Bolly